78-jährige WoW-Streamerin begeistert Twitch-Publikum

Dass man mit 78 Jahren auf dem Buckel noch längst nicht zum alten Eisen gehören muss, beweist eine “WoW-Granny” eindrucksvoll.

Die meisten von uns dürften die Altersklasse der Spieler von World of Warcraft auf etwa 14 bis 40 Jahren beziffern. Von jugendlichen Neueinsteigern bis ehemaligen Studenten und Zockern der ersten Stunde ist die Spanne recht groß. Doch Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel: so gibt es durchaus auch Personen “älteren Semesters”, die regelmäßig raiden und mythische Dungeons besuchen. Eine von ihnen ist “Wowgrandma78“, welche sich auch auf Twitch großer Beliebtheit erfreut.

Aber wer ist die rüstige Zockerin überhaupt?

Wie der Name es schon erahnen lässt, ist die Dame 78 Jahre alt und Großmutter. Ihren 6 Kindern folgten 9 Enkel und sogar 4 Urenkel. Schon seit 1998 ist sie begeisterte Zockerin, doch vor allem WoW hat es ihr angetan. Hier ist sie bereits seit 2004 dabei, also seit Vanilla-Zeiten kurz nach Release des Spiels.
Anfang letzten Jahres, im verdammten 2020, fing sie dann an auf Twitch zu streamen und hat seitdem schon über 25.000 begeisterte Follower angesammelt.

Ihr Erfolgsrezept: Herzlichkeit und Witz

Gute Laune und positive Energie – das ist es, was sie ausmacht. Die in ihrem Stream herrschende Atmosphäre ist nahezu ausnahmslos positiv und das liegt vor allem an der liebenswerten Art der “WoW-Granny“. Zumeist lässt sie sich nur schwer aus der Ruhe bringen und hat immer wieder aufmunternde Worte parat, wenn mal etwas nicht so klappt wie es soll. Herzlichkeit, Charme und Witz zaubern hier selbst dem größten Griesgram ein Lächeln auf die Lippen. Ein Beispiel? Vor kurzem erst sagte sie augenzwinkernd einem ihrer Mitspieler, “er spiele wie auf Crack – auch wenn sie wisse, dass dies natürlich nicht stimme”.

Die “WoW-Granny” lässt so einigen Jüngling alt aussehen

Ihre Rolle bei World of Warcraft ist vor allem die des Wiederherstellungs-Druiden und damit ist sie auch ziemlich aktiv und erfolgreich. Auch wenn einige es ihr nicht zutrauen würden, so ist sie regelmäßig in Dungeons der Kategorie “Mythisch+” unterwegs und schaffte es bereits bis hin zur Schwierigkeit “Mythisch+14“, woran einige ihrer jüngeren Mitspieler noch scheitern. Auch das heroische Schloss Nathria ist vor ihr nicht sicher.

Alles in allem eine unerwartete “Karriere” einer herrlich positiven alten Dame. Gerne mehr davon!

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neu bei Gamerhood?

Werde teil der Gamerhood Community

Jetzt registrieren

Copyright by Gamerhood. All Rights Reserved.